Ich brauche Deine Unterstützung // Spendenaktion

Ich schiebe diesen Post nun schon einige Tage von To-do Liste zu To-do Liste.

Habe mich wieder einmal verurteilt dafür, dass ich „faul, undiszipliniert und unmotiviert“ bin. Und dann habe ich angefangen zu forschen und mit den kritischen Stimmen in meinem Innern in Kommunikation zu treten. So richtig hinter ihre Beweggründe bin ich noch nicht gekommen, aber allein die Wahrnehmung, dass es da Anteile gibt, die aus Angst und Zweifeln auf unterschiedlichste Wege gegen meine Vorhaben angehen, hat mir geholfen sie zu akzeptieren und mich nicht vollständig damit zu identifizieren.

Ich habe Gedanken. Aber ich bin nicht meine Gedanken.

Ich habe Gefühle. Aber ich bin nicht meine Gefühle.

Und nun bin ich bereit mein Anliegen hinaus zu tragen:

Ich brauche Hilfe. Ich brauche Unterstützung. Ich habe eine Bitte an Dich!

Wie ich in einem meiner letzten Beiträge erzählt habe, zieht Anfang Dezember ein Welpe bei mir ein, der mal ein PTBS- Assistenzhund werden soll, wenn er groß und stark ist.

Da ich selbst seit mittlerweile mehreren Jahren (fast) durchgängig arbeitsunfähig bin, verfüge ich nicht über die finanziellen Mittel. Allein die Anschaffung des Hundes kostet 1500 Euro. Weitere Informationen zu den Kosten findet ihr unter dem Link zu meiner Spendenseite.

Und nun kommst Du ins Spiel.

Es gibt mehrere Wege, wie du mich auf meinem Weg unterstützen kannst. Wenn du kannst und magst, dann bin ich glücklich über jeden Euro (und das meine ich wort-wörtlich), der auf meinem Spendenkonto landet.

Auch das Teilen meiner Geschichte und aktuellen Situation mit Freunden und Verwandten über meinen Blog, meinen Instagram- oder Facebookprofil erhöht die Reichweite meines Hilferufs und trägt wiederum dazu bei, dass sich mehr Spendenwillige finden können.

Mir fällt es nicht leicht diesen Beitrag zu schreiben und gleich auf „veröffentlichen“ zu klicken. So viele Stimmen in meinem Kopf, die mir sagen, dass ich nicht auf Hilfe von Außen angewiesen bin, bzw. sie nicht verdient habe, mir sowieso keiner helfen will und es an sich absolut unverschämt ist, um Hilfe zu bitten und dann auch noch in Form von Geld.

Aber entgegen diesen Stimmen, möchte ich die Vorteile des world-wide-web für mich nutzen und sage mir selbst: Ich darf das. Ich darf um Hilfe bitten und sie annehmen. Auch auf diese Art und Weise. Denn wer geben möchte, der gibt und wer nicht geben möchte (was völlig in Ordnung ist), der gibt nicht. Das Zauberwort ist Selbstverantwortung.

Ich rede nun nicht länger um den heißen Brei herum. Hier ist der Link zu meinem Spendenkonto.

(Sollte die Seite auf französisch angezeigt werden, dann bis zum Seitenende runter scrollen und dort auf Deutsch umstellen)

https://www.leetchi.com/c/ptbs-assistenzhund-fuer-judith

An jeden Unterstützer schon mal ein riesig großes

DANKESCHÖN!

Pass gut auf dich auf.

Und

Tschao Kakao.IMG_0924

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Ich brauche Deine Unterstützung // Spendenaktion“

  1. Hallo 👋🏻
    Ich bin durch eine bekannte auf dich aufmerksam geworden und möchte dir ein wenig helfen
    Da ich bald Geburtstag habe würde ich gern für dich eine Spendenaktion über Facebook machen
    Leider weiß ich nicht wie das geht, vllt kennst du dich ein wenig besser aus und könntest mir helfen das wir dies gemeinsam hinbekommen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s