Eine Entscheidung mit Folgen

Es gibt wahrscheinlich niemals den einen richtigen Zeitpunkt.
Deshalb nutze ich einen, der definitiv nicht falsch ist.

Es gibt viele Argumente dafür und viele dagegen.
Am Ende entschied meine Intuition. Mein Herz. Mein Bauchgefühl.
Was auch immer.
Klingt wahnsinnig schön und spirituell.
Ist es auch.
Für mich, mit vielen Ich’s, gibt es nichts besseres,
als sich bei einer Entscheidung einfach nur gut zu fühlen.
Und genau so ist es.
Es fühlt sich, trotz aller zweifelnden Stimmen um mich herum und in mir, richtig an.

Ich habe eine Entscheidung getroffen.

Ab Dezember wird mich ein Hund auf meiner Reise begleiten.
Meiner Reise durchs Leben. Besser gesagt: HIN ZUM LEBEN.

Ich spiele schon sehr lange mit dem Gedanken und dank Ronja wage auch ich nun diesen Schritt.
Ich hole mir einen Australian Shepherd Welpen an meine Seite und möchte diesen zum PTBS- Assistenzhund ausbilden (lassen).

Es werden weitere Blogbeiträge zu dem Thema folgen.
Wenn du eine explizite Frage hast, schreib sie mir gerne und ich werde versuchen sie mit aufzugreifen.
Unter anderem wird es darum gehen, ob und was ich mir durch diesen Hund erhoffe, was seine Aufgaben sein werden und natürlich auch, wie ich das alles finanzieren will.

 

Tschao Kakao.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s