Offenes Ende

Über ein Jahr ist es nun her, dass ich meinen letzten Blogbeitrag verfasst habe.
Und ich zweifle immer noch, ob es richtig ist, diesen hier zu schreiben und hochzuladen. Ob es wichtig ist.
Vor einigen Tagen habe ich den Podcast „Sinneswandel“ gehört. Zu Gast war Ariadne von Schirach und sagte folgenden Satz, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht:

„Die Pflicht von dem, der sprechen kann, ist auch immer von, für und über die zu sprechen, die nicht sprechen können.“

Nun ist die Frage, zu welcher der Gruppen ich gehöre.
Als ich diesen Blog gestartet habe, war ich mir sicher, dass ich zu denen gehöre (…gehören möchte), deren Pflicht es ist, die Stimme zu erheben.
Dass alle Vorteile den Nachteilen überwiegen. Nun muss ich prüfen, ob das auch weiterhin so ist.

In diesem Beitrag gibt es keine Lösung. Keine Entscheidung.
Ich möchte hiermit nur ein kleines Lebenszeichen senden und Euch an meinen Gedanken teilhaben lassen.
Vielleicht ist das der erste Schritt.

Tschao Kakao.

BLEIB GESUND!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: